Unsere Reiseroute – Nepal

04.11.2008  Mutters – Delhi über München und London
05.11.2008  Delhi – Kathmandu
                    Nachdem wir in der Früh am Flughafen in Delhi angekommen sind, 
                    mussten wir durch
Immigrations und dann vor dem Flughafen für 
                    4 Stunden auf den Weiterflug warten. Denn in Delhi darf man erst
                   
 3 Stunden vor Abflug in das Gebäude.
06.11.2008  Kathmandu
                    Besichtigung des Durban Square inkl. Führung von Rama. Planung 
                   für Anapurna Treck
07.11.2008  Kathmandu
                    Organisieren der Trecking Permit
08.11.2008  Kathmandu – Pokhara
                    8 Stunden tw. sehr aufregende Busfahrt nach Pokhara
09.11.2008  Pokhara – Ngadi
                    5:30 mit dem Bus für 5 Stunden nach Besi Sahar. 
                    Start des Anapurna Circuit Treck, erste Übernachtung in Ngadi
10.11.2008  Ngadi – Jagat
                    Sehr heißer Tag, abwechslungsreicher Trail
11.11.2008  Jagat – Dharapani (1.960)
                    immer noch heiß, Thal ist ein sehr schön gelegener Ort
12.11.2008  Daharapani – Chame (2.670)
                    steiler Anstieg, eher anstrengender Tag
13.11.2008  Chame
                    Ruhetag
14.11.2008  Chame – Lower Pisang (3.200)
                    langsam wird es wirklich kalt. Aber in jeder Lodge können 
                    wir Zusatzdecken bekommen
15.11.2008  Pisang – Manang (3.540)
                    Wir haben in Pisang einen Träger bis zum Pass angeheuert
16.11.2008  Manang
                    Ruhetag – Besuch eines Lamas, der in einem kleinen Kloster auf 
                    4.000 Meter lebt. Wir haben uns den Vortrag der Ärzte über 
                    Höhenkrankheiten angehört und unsere Werte gecheckt.
17.11.2008  Manang – Yak Karkar (4.110)
18.11.2008  Yak Karkar – Thorung Pedi (4.420)
19.11.2008  Thorung Pedi – Muktinath (4.200) über Thorung La (5.416)
                    Schneetreiben beim Aufbruch, aber dann hat es schnell aufgeklart 
                    und am Pass hatten
wir strahlenden Sonnenschein. Steiler und 
                    anstrengender Abstieg nach Muktinath
20.11.2008  Muktinath – Kagbeni (2.840)
                    Sehr schöner kleiner Ort. Tolle Sicht nach Mustang, besonders 
                    am Abend, wenn die  Ziegenherden aus den umliegenden Bergen 
                    heimgetrieben werden
21.11.2008  Kagbeni – Marpha über Jomson
                    Starker Gegenwind und langweiliger Trail entlang eines 
                    ausgesprochen staubigen Flussbettes
22.11.2008  Marpha – Tatopani (1.000)
                    Da der Weg in unseren Augen nicht so spannend ist, sind wir 
                    mit dem Jeep bis Ghasa 
gefahren und von dort nach Tatopani gegangen.
23.11.2008  Tatopani
                    Ruhetag – es ist endlich wieder warm
24.11.2008  Tatopani – Siklah
                     Steiler Anstieg über Steinstufen – am Abend ist es wieder kalt
25.11.2008  Siklah – Gorepani = Poon Hill (knapp 3.000)
26.11.2008  Poon Hill – Birethani
                     Sonnenaufgang war spektakulär, allerdings mit vielen anderen 
                     Touristen. Langer, steiler Abstieg über viele, viele Steinstufen
27.11.2008  Birethani – Pokhara
28.11.2008  Pokhara
                     Ausflug am See inkl. Besichtigung der Pagode
29.11.2008  Pokhara
30.11.2008  Pokhara
01.12.2008  Pokhara – Kathmandu
                    Besichtigung des Affentempels
02.12.2008  Kathmandu
                    Ausflug nach Bhaktapur – sehr eindrucksvoll. Zufällig sind 
                    wir bei einer Stieropferung vorbeigekommen.
03.12.2008  Kathmandu
                    Ausflug nach Patan
04.12.2008  Kathmandu – Delhi

Währung:

Nepalesische Rupie (NPR)
1 Euro = 110,60 RP (Stand 20.7.08) 

Nützliche Links:

Das Visum bekommt man direkt am Flughafen in Kathmandu. Kosten aktuell $ 30,- . 1 Passfoto muss mitgebracht werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.