Indien – getting started

Wir haben die ersten paar Tage bei Mary und Klaus in Delhi ein „first class treatment“ bekommen und dank der tollen Weihnachtsparty (inkl. Christbaum) auch einen ersten Vorgeschmack auf Weihnachten erhalten. Der Abschied ist uns daher denkbar schwer gefallen – nochmals vielen, vielen Dank!

Die ersten 2 Tage haben wir damit verbracht, unsere Reise in Indien zu organisieren. Urspruenglich wollten wir – aehnlich wie Katharina und Johannes – ebenfalls ein Auto mit Fahrer fuer Radjastan mieten. Nach langem hin und her und guten Tipps von unserem indischen Freund Radj haben wir uns jetzt entschlossen, das indische Zugnetz zu testen. Das Ergebnis sind jetzt rund 4.600 gebuchte Zugkilometer durch Radjastan, nach Amritsar und dann ueber Agra und Varanasi zurueck nach Delhi.

Die erste Nacht haben wir schon hinter uns. Die Zuege sind zwar etwas gewoehnungsbeduerftig aber es macht Spass. Mehr Details kommen, wenn wir mehr Erfahrungen haben…

 

 

 

3 Antworten auf „Indien – getting started“

  1. Lieber Klaus, liebe Ursula,

    immer wieder staune ich und möchte euch meine Bewunderung zukommen lassen. Bislang habe ich immer wieder einen Blick in eure Reiseberichte geworfen und möchte euch auch einen Schutzengel mit auf den Weg schicken. Mit den besten Wünschen für eure weitere Reise Petra

  2. Hallo ihr Lieben.
    Wir hoffen, daß ihr die Abenteuer bei euren Zugreisen gut übersteht. Es sollen ja recht tolle Mitreisende und hygienische
    Verhältnisse sein. (Messer wetzen zum Hendl schlachten).
    Liebe Grüße und die besten Wünsche

  3. Hallo ihr Beiden.
    Als ehemaliger Eisenbahner freut es mich besonders, daß ihr die umweltfreundliche Fortbewegungsart gewählt habt. Vermutlich sind die Eisenbahnen in Indien wesentlich komfortabler als bei uns.
    Klaus, falls du ein Betätigungsfeld bei den indischen Eisenbahnen für mich findest, kannst du mich gleich für eine Managementposition anmelden. Zeit genug habe ich ja.
    Bitte teile mir auch die Verdienstmöglichkeiten (umgerechnet in Euro) mit.
    Weiterhin alles Gute und herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.